Purzelpfunde

Jasper hat als Baby früh durchgeschlafen. Wir waren begeistert! Leider schlichen sich um den ersten Geburtstag immer wieder mal Nächte ein, in denen er nicht mehr durchschlief. Er hatte Hunger und bekam auch – wie gewünscht – seine Milch zu trinken. Irgendwann konnte man dann die Tage, an denen er tatsächlich mal nachts durchschlief, an einer Hand abzählen. Er hatte uns fest im Griff.
Viel zu oft wurden es mehrere Flaschen in der Nacht und viel zu oft hat er tagsüber wenig bis gar nichts gegessen. Wir haben es natürlich versucht, ihm tagsüber das schmackhafteste Essen, die leckersten Abendbrote serviert, dennoch kam nachts der Hunger wieder und schrie.
Wir haben oft überlegt, ob wir vielleicht doch die Ferber-Methode anwenden sollten, ihn also “schreien lassen” sollten. Aber das ging uns wirklich sehr gegen den Strich und so ergaben wir uns und hofften auf ein Wunder.

Das Wunder kam vor gut 2 Wochen! Wir haben einfach beschlossen, dass es keine Milch mehr gibt. Jasper wurde erklärt, dass er ab diesem denkwürdigen Tag keine Milch mehr abends bzw nachts bekommen wird und er hat es akzeptiert.

Am Anfang ist er noch oft nachts aufgewacht, hat uns gerufen oder ist gleich zu uns ins Bett geklettert. Aber ohne Meckern trinkt er dann sein Wasser und schläft weiter. Inzwischen merken wir, dass er tagsüber auch viel mehr isst *endlich* und dass Nächte, in denen er sich meldet, weniger werden.

Ich bin so stolz auf ihn, uns und dieses Wunder des Großwerdens! 🙂

Und ein interessanter Nebeneffekt – Jasper hat abgenommen! Er hat quasi von jetzt auf gleich ein Kilo abgenommen. Nun war er nie wirklich dick, immer noch auf der “normalen” Linie auf diesen Kinderarzt-Gewichtstabellen. Aber wenn er so wie gerade bleibt, bin ich zufrieden 🙂